„Kartoffelpürre schmeckt nach Geborgenheit... Schokolade nach Liebe... und Erdbeereis nach Freiheit“
Workshop für Jugendliche (Gruppen und Schulklassen)


All unsere Lieblingsspeisen erinnern uns an besondere Momente, wichtige Personen oder liebgewonnene Plätze in unserem Leben. Während wir diese Leckereien genießen, spüren wir manchmal bewusst, meist unbewusst die Gefühle, die uns an diese angenehmen und schönen Augenblicke erinnern.

Gemeinsam wollen wir uns in diesem Workshop auf die Suche nach dem inneren Hunger unserer Lieblingsspeisen und den dahinter verborgenen Sehnsüchten und Bedürfnissen machen.

Ziel des Workshops ist es, den Jugendlichen einen liebevollen und bewussten Umgang mit ihrem Körper und ihrem Essverhalten anzubieten, ihr Selbstwertgefühl zu steigern und sich unabhängiger von gesellschaftlich erwarteten Körperbildern(dünn, perfekt) zu erleben.

Praktische Übungen und theoretische Wissensvermittlung sollen die SchülerInnen unter anderem für das Thema Essstörungen sensibilisieren und zur Auseinandersetzung anregen. Durch Fallbeispiele aus der Praxis möchte ich ihre Sicherheit im Umgang damit stärken und ihnen Mut machen, das eigene Essverhalten zu reflektieren.


Ablauf :

  • Kurze Einführung
  • Einstiegsrunde und Sammeln von offenen Fragen und Wünschen zum Thema
  • Theoretische Wissensvermittlung/Beantworten der gestellten Fragen
  • Information über Therapiemöglichkeiten und zuständige Institutionen
  • Praktische Übungen
    • zum eigenen Essverhalten
    • Konfliktstrategien/Ressourcen
    • eigenes Körperbild/Selbst- und Fremdwahrnehmung


Methoden:

  • Vortrag, Übungen, Reflexion und  Austausch in Groß- und Kleingruppenarbeit
  • Arbeit mit intermediären Objekten ( Materialien wie Postkarten, Steinen….)
  • Präsentation von Therapiematerialien


Dauer:  4 Einheiten
Kosten: 80 € / Einheit (excl. MwSt.)
Termin und Ort: nach Vereinbarung
Wer: Martina Nöster-Fischer